TuSsis
Leutzsch
   
  Archiv  
Datum
Heim
Gast
Anstoß
Tore
Typ
So.05.09.10
TuS Leutzsch
FC Eintracht Holzhausen
13:00
 
0:5
ME
So.12.09.10
TuS Leutzsch
14:00
 
3:0
ME
So.19.09.10
TuS Leutzsch
11:00
 
4:0
ME
So.14.11.10
TuS Leutzsch
TuB Leipzig
12:00
 
0:5
ME
So.27.03.11
TuS Leutzsch
12:00
 
0:0
ME
So.10.10.10
TSV Böhlitz- Ehrenberg
TuS Leutzsch
14:00
 
2:0
PO
So.17.10.10
TuS Leutzsch
SV Panitzsch/ Borsdorf
13:00
 
0:0
ME
So.24.10.10
TuS Leutzsch
10:30
 
1:4
ME
So.31.10.10
TuS Leutzsch
SG Seehausen/ Wiederitzsch
12:00
 
0:3
ME
So.07.11.10
TuS Leutzsch
11:30
 
5:0
ME
So.03.04.11
TuS Leutzsch
11:00
 
3:1
ME
So.10.04.11
TuS Leutzsch
TSV Böhlitz- Ehrenberg
13:00
 
0:3
ME
So.17.04.11
TuS Leutzsch
SV Lützschena- Stahmeln
13:00
 
0:1
ME
So.01.05.11
TuS Leutzsch
10:30
 
0:0
ME
So.08.05.11
TuS Leutzsch
SV Eintracht Leipzig-Süd 2
13:00
 
1:1
ME
So.15.05.11
TuS Leutzsch
10:30
 
4:1
ME
So.22.05.11
TuS Leutzsch
SG Lausen
13:00
 
1:1
ME
So.29.05.11
TuS Leutzsch
10:30
 
3:0
ME
So.05.06.11
TuS Leutzsch
SpVgg. Leipzig 1899
15:00
 
0:2
ME
 
08.05.2011 - Mütter freut euch, die Töchter haben einen Punkt errungen!
Der Sommer rückt näher und so durften die TuSsis Chrissy, Doris, Heike, Ina, Laura, Maria, Marie, Miri, Nancy, Sandra und Theresa am Muttertag um 13 Uhr beim Heimspiel gegen die Mädels der ELS II kräftig schwitzen. Vom schönen Wetter beflügelt, nahmen die TuSsis schnell das Spielgeschehen in die Hand und verlagerten das Spiel überwiegend in die gegnerische Hälfte und erkämpften sich so auch die ein oder andere Ecke. Bald schon hielten die Fans den Atem an, als Marie nach einer Ecke den Ball fast ins Tor küpfte. Der Versuch gelang zwar leider nicht, aber die TuSsis gaben nicht nach und stürmten weiter auf das gegnerische Tor ein. Und endlich, endlich wurden sie mal für ihre Bemühungen belohnt, als Maria kurz vor der Halbzeitpause den Ball zugepasst bekam und die TuSsis mit einem schönen Schuss in die Maschen zur 1:0-Führung schoss. Der Jubel war groß, endlich mal ein Tor für die Damen aus Leutzsch. Die waren von der ungewohnten Führungsrolle so überwältigt, dass die folgenden Minuten sehr chaotisch wurden. Auch die Mädels von ELS II ließen sich anstecken, so dass einem beim Zuschauen schon fast schwindlig wurde. Doch die grünen Ladies retteten ihre Führungsposition glücklich doch noch in die Pause.
Hochmotiviert gingen die TuSsis in die zweite Halbzeit und ließen den Gegner selten in Tornähe kommen. Dennoch beherrschte nun eine gewisse Hektik das Spiel der Leutzerschinnen und so musste hin und wieder auch um die Führung gebangt werden. Aber insgesamt spielten die Mädels gut zusammen und es gelangen ein paar wirklich hübsche Kombinationen und Torschussversuche, die leider nicht versenkt werden konnten. Und dann kam es doch, wie es kommen musste, das typische TuSsis-Pech schlug zu: Die Damen von ELS II erschienen vor unserem Tor und gaben einen Schuss direkt auf Heike ab und der prallte so unglücklich von ihr ab, dass er im Tor landete. Große Bestürzung - und das nur ein oder zwei Minuten vor dem rettenden Schlusspfiff. Ein erneuter Konter gelang den grünen Ladys leider nicht, das Spiel endete daher mit einem 1:1 und es konnte doch nur eine Punkt abgestaubt werden. Und immerhin ist das schon das zweite Spiel in Folge, dass nicht verloren wurde und in dem ein Pünktchen ergattert wurde (Nancy und Heike haben sich damit auch gleich selbst ein Muttertagsgeschenk beschert). Auch wenn das ärgerlich war, waren selbst die Trainer der Meinung, dass es dennoch ein Grund zur Freude ist. Und wie Chrissy resümierte, ist es ja schon bemerkenswert "dass wir uns inzwischen über ein Unentschieden ärgern, wo wir uns früher darüber einfach nur gefreut haben".
Insgesamt haben die TuSsis ein gutes, wenn auch leicht hektisches, Spiel abgeliefert. Die Trophäe des größtmöglichen Körpereinsatzes ging diesmal an Miri, die sich des Öfteren in der Horizontalen wiederfand und dabei immer auch ein bisschen am eh schon dürftigen Grün naschte ;) Und die volle Punktzahl in der B-Note geht an Sandra, die ihr Ballett-Talent zeigte und versuchte, den Ball mit hooooch erhobenem Bein abzufangen.
Und am nächsten Sonntag versuchen wir dann zu nachtschlafender Zeit, also um 10.30 Uhr, die Erfolgsserie in Borsdorf fortzusetzen. Ein dreifaches "TuSsis Leutzsch" auf unseren Punktgewinn!
[doris]
17.04.2011 - Wieder einmal glücklose TuSsis im Einsatz
Bei leicht bedecktem Himmel standen die Leutzscher Mädels Chrissy, Doris, Laura, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy, Sandra und Theresa als Gastgeber bereit, um sich gegen den SV Lützschena-Stahmeln zu behaupten. Ein wirklich gutgelaunter Schiri pfiff die Partie pünktlich um 13 Uhr an.
Zu Beginn machten die TuSsis Druck auf das gegnerische Tor, konnten aber keine der (Halb-)Chancen verwandeln, sondern blieben stattdessen immer in der blauen Abwehrwand aus Lützschena hängen. Auch bei den Eckbällen wollte es einfach nicht gelingen. Das Spiel wogte daher relativ ausgeglichen hin und her, ohne nennenswerte Ereignisse. Mal abgesehen davon, dass es Chrissy und eine Gegenspielerin irgendwie geschafft haben, ihre Schuhe ineinander zu verhaken - womit die beiden für Erheiterung sorgten und (unverletzt) zu Boden gingen. Mit einer passablen Leistung und dem 0:0 ging es in die (diesmal äußerst kurze) Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit passierte zunächst wenig. Lützschena spielte überwiegend hohe Bälle, die dann von einer wirklich sehr gro&stlig;en Spielerin, die wie ein Leuchtturm aus der Menge ragte, verteilt wurden. Zuweilen erinnerte das fast ein bisschen an das beliebte "Dummer Junge"-Spiel. Besagter "Leuchtturm" war es dann auch, der nach einer Ecke für den SV das Leder ins Tor köpfte. Die grünen Mädels waren da chancenlos, keiner schaffte es höher zu kommen und auch Mary kam nicht mehr dran. Unsere Tordame zeigte aber ansonsten, dass sie dazugelernt hat und inzwischen einiges drauf hat und so konnten die Zuschauer die ein oder andere schöne Parade von ihr bestaunen. Trotz Rückstand gaben die TuSsis nicht klein bei und manche wuchs über sich hinaus. Wie zum Beispiel unsere kleine Maria, die es schaffte, ein Kopfballduell gegen den "Leuchtturm" zu gewinnen. Nur leider war sie davon selbst so überrascht, dass sie erstmal ungläubig stehen blieb. Und Laura bewies in dieser Partie, dass sie hart im Nehmen ist. Sie musste einiges einstecken, rappelte sich aber jedes Mal schnell wieder auf rannte weiter. Kurz vor Schluss hatte dann die durch Heuschnupfen eingeschränkte Nancy noch einen klasse Auftritt. Auch wenn sie nur wenige Minuten auf dem Feld stand, gelangen ihr doch ein paar schöne Aktionen. Insgesamt waren die letzten Spielminuten mit die spannendsten, weil die Leutzscherinnen noch mal alles gaben und immer wieder vor dem Lützschenaer Tor auftauchten. Leider jedoch ohne Erfolg, weil so gut wie alle Damen des SV im Strafraum versammelt waren so dass es beim 1:0 für den SV blieb.
Die TuSsis haben, wie schon so oft, gut gespielt, es gelangen einige schöne Kombinationen und man kann auch nicht behaupten, dass sie die Niederlage verdient haben. Trotzdem war es ein angenehmes Spiel, mit einem guten Schiri und fairen Gegnerinnen.
Wir freuen uns, dass sich doch wieder eine ganz ansehnliche Zahl an Fans in Leutzsch versammelt hatte. Danke, ihr seid Spitze! Und mal wieder ein dickes Dankeschön an unseren Starfotografen Sebi, der auch dieses Spiel minutiös dokumentiert hat.
Wir wünschen allen Spielerinnen, Trainern und Fans ein schönes Osterfest und sehen uns dann gut erholt nach den Feiertagen wieder!
[doris]
10.04.2011 - Schlechter Rückrunden-Auftakt, aber im Grillen sind wir Meister
Die Sonne strahlte am Firmament als Chrissy, Doris, Ina, Laura, Maria, Marie, Miri, Sandra und Theresa um 13 Uhr auf dem Leutzscher "Rasen" zum ersten Rückrundenspiel gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg antraten.
Die TuSsis fanden gut ins Spiel und die Partie lief lange Zeit sehr ausgeglichen. Die grüne Abwehr stand gut und auch vorne erspielten sich die Mädels ein paar Chancen, die aber - wie so oft - nicht genutzt werden konnten. Zunächst erging es den Gästen aus Böhlitz ganz ähnlich und sie scheiterten jedes Mal an der Abwehr oder an Torfrau Maria. Nach einer Ecke für Böhlitz schafften die Leutzscher Damen es jedoch nicht, den Ball rechtzeitig aus der Gefahrenzone zu befördern, so dass Böhlitz mit 1:0 in Führung ging und diese auch bis zur Halbzeitpause halten konnten.
Die zweite Halbzeit lief für die TuSsis zunächst ganz gut und sie spielten weiter motiviert mit und machten es ihren Gegnern schwer bis zum Tor durchzukommen. Doch dann wurden die grünen Ladies zunehmend hektischer, was die Frauen des TSV natürlich für sich nutzten und den Vorsprung durch das 2:0 ausbauten. Und wenige Minuten später folgte dann auch noch das 3:0. Nach einer weiteren Ecke für Böhlitz schnappte sich Miri schnell den Ball und spielte eine Steilpass in die gegnerische Hälfte, in der sich zu der Zeit nur Doris und die Hüterin befanden. Beide rannten Richtung Ball, wobei die TSV-Hüterin Doris umriss und dafür eine gelbe Karte kassierte. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand, aber leider konnte auch der anschließende Freistoß nicht verwandelt werden und so blieb es bei einer unschönen 0:3 Niederlage für Leutzsch. Wie schon am vergangenen Wochenende ist das Ergebnis um so ärgerlicher als die TuSsis wirklich einen ordentliches Spiel gemacht haben und ihren Gegnern zu Beginn durchaus gewachsen zu sein schienen. Nun müsste sich die deutlich verbesserte Spielweise nur auch mal endlich am Ergebnis ablesen lassen. Aber wir lassen uns natürlich nicht demotivieren und kämpfen am nächsten Sonntag gegen Lützschena-Stahmeln weiter, um mal wieder den ein oder anderen Punkt nach hause zu bringen.
Im Anschluss hatten die TuSsis zum Rückrunden-Angrillen geladen und sowohl die Fans als auch die Böhlitzer Mädels und der Schiri sind der Einladung gern gefolgt. Später kamen auch noch die 3. Herren dazu. Hungrig stürzten sich alle auf die von Chrissy und Miri zubereiteten Salate (Vielen Dank an die Beiden für's stundenlange Schnippeln und Rühren!) und belagerten Grillchef Paul, dem wir ganz besonders dankbar sind, dass er uns seine Grillmeister-Fähigkeiten zur Verfügung gestellt hat und stundenlang für uns geschwitzt hat.
Wir freuen uns, dass ihr alle da gewesen seid und mitgefiebert und mitgefuttert habt :)
[doris]
03.04.2011 - Schöner Fußball mit unschönen Toren in Holzhausen
Um 11 Uhr versammelten sich die TuSsis in Holzhausen zum Rückrundenauftakt gegen den FC Eintracht Holzhausen. Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein waren Chrissy, Doris, Heike, Ina, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy und Sandra hoch motiviert ein besseres Spiel abzuliefern als am vergangenen Wochenende.
Das Spiel ging schon ereignisreich los als sich eine gegnerische Spielerin in der ersten Minute verletzte. Sie knickte irgendwie um und musst dann mit Schmerzen im Knie das Feld verlassen, so dass Holzhausen ab da in Unterzahl spielte. (Wir wünschen dem Pechvogel aus Holzhausen natürlich gute und schnelle Besserung!)
Die Damen vom FC ließen sich aber erst mal nicht aus dem Konzept bringen und gingen nach wenigen Minuten in Führung. Unsere Mary hielt zwar zunächst den Schuss, aber dann hüpfte ihr der Ball doch noch aus der Hand und Holzhausen verwandelte im Nachschuss.
Auch das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten: Doch nicht Holzhausen baute die Führung aus, nein, Nancy verwandelte eine Ecke mit einem sauberen Kopfballtor und erzielte damit den Ausgleich für die Leutzscher Mädels. Da gab's natürlich lautstarken Jubel für Nancy, die sofort von Midi zum "Kopfball-Ungeheuer" befördert wurde (Und wir drücken natürlich die Daumen für die Prüfungen, damit wir sie bald "Dr. Kopfball-Ungeheuer" nennen können). Die Freude währte leider nicht lange, denn eine Holzhäl;user Stürmerin schnappte sich nach dem Anpfiff den Ball und lief beinahe ungestört bis zum Leutzscher Tor durch, da die grüne Abwehr Torfrau Mary dummerweise völlig allein gelassen hatte. Mary konnte den Schuss aus nächster Nähe nicht halten und so stand es 2:1 für den Gastgeber. Auch wenn die TuSsis dadurch noch lange nicht entmutigt waren und weiterhin das Spielgeschehen dominierten, änderte sich bis zur Halbzeitpause nichts am Ergebnis.
Nach der Pause machten die Damen aus Leutzsch weiter Druck auf den Gegner und erspielten sich zahlreiche Ecken und Torchancen. Leider gingen alle Torschüsse knapp daneben, so dass der Anschluss einfach nicht gelingen wollte. Aber immerhin hielten sich die TuSsis diesmal an die Anweisungen der Trainer und sprachen sich beim Spielen viel besser ab als sonst. Mit dem Ergebnis, dass einige richtig schöne Kombinationen gelangen, die die Herzen der Zuschauer höher schlagen ließen. Wenige Minuten vor Schluss gelangten die Gastgeber nochmal in unseren Strafraum und staubten dank der grünen Abwehr auch noch das 3:1 ab. Die Leutzscher Mädels hatten sich gegenseitig und vor allem Torfrau Heike behindert, so dass wir letztlich Chrissys Hintern zum Torabschluss gratulieren können ;) Relativ unbeirrt stürmten die Leutzscherinnen weiter auf das Holzhäuser Tor und konnten auch in den letzten Minuten noch ein paar Torchancen rausholen - nur das mit dem Verwandeln wollte einfach nicht klappen.
So mussten die TuSsis trotz eines wirklich guten Spiels mit einer 1:3 Niederlage vom Platz gehen. Auch wenn das sehr ärgerlich war, wollte sich die schlechte Stimmung dennoch nicht so recht einstellen. Wohl auch, weil selbst den Trainern wenig Kritikpunkte einfielen und sich Midi w&uunl;nscht, dass wir immer so schönen Fußball spielen.
Dann lasst uns das doch einfach am kommenden Sonntag gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg nochmal genau so machen - nur mit dem Unterschied, dass wir diesmal das Tor treffen werden!
Und vielen Dank auch an unsere (zum Teil mit dem Rad) angereisten, treuen Fans!
[doris]
27.03.2011 - Anpfiff mit Hindernissen oder wie der TuS die TuSsis vergaß
Nach diversen Termin- und Ortsänderungen war es am vergangenen Sonntag endlich soweit: Das letzte Hinrunden-Spiel gegen den Tabellen-Dritten SV Eintracht Leipzig-Süd 2 stand an. Obwohl der Gastgeber des Spiels der SV war, fand das Spiel in Leutzsch statt und die TuSsis Chrissy, Doris, Heike, Ina, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy und Sandra waren somit zu Gast auf dem eigenen Platz.
Trotz der Umstellung auf Sommerzeit standen die Mädels von Eintracht Leipzig-Süd sowie der größte Teil der Leutzscherinnen pünktlich um 11 Uhr... vor verschlossenen Toren. Nach einigem Hin und Her fragte Trainer Midi beim Verein nach, ob denn nun noch ein Platzwart käme. Nein, es käme niemand mehr, man habe unser Spiel vergessen, lautete die Antwort. An sich wäre das ja nicht schlimm gewesen, da wir auch einen Schlüssel besitzen. Das Problem war nur, dass der in der Obhut von Co-Trainer Chris war, der aus ungeklärten Gründen um 11.30 Uhr noch im Bett lag und nicht glauben wollte, dass es wirklich schon so spät war (Zur Erinnerung: Letztes Jahr zur Zeitumstellung traten wir ganz ohne Chris' Unterstützung an). Außer Chris fehlte noch die komplette Reudnitzer Truppe, die einige Schwierigkeiten hatte bis Leutzsch zu kommen. Direkt nachdem Heike, Sandra und Sebi in Reudnitz eingestiegen waren, kollidierte ein Auto mit der Bahn und löste eine kleine Kettenreaktion aus: Heike fiel nach hinten und riss Sandra mit. Verletzungen gab es dabei glücklicherweise nicht, da Sebi die beiden noch bremsen konnte, bevor sie durch die ganze Bahn segelten. Auf Umwegen mit Bus, Bahn und dank Miris Abholservice erreichten die drei aber noch rechtzeitig das Vereinsgelände.
In Leutzsch rettete uns schließlich unsere Thekenlady Viola (Vielen, vielen Dank an den "Schlüsseldienst Viola"!!!). Schnell kam sie im Auto angerauscht, um uns auf das Gelände zu lassen. Inzwischen war es bereits eine halbe Stunde vor Anpfiff und von einem Schiri war weit und breit nichts zu sehen. Also wurde der Ansetzer für die Schiris kontaktiert, der - welch Überraschung - uns ebenfalls vergessen hatte. Zum Glück konnten wir kurzfristig Rolli akquirieren, der direkt nach dem sonntäglichen Wirtshausbesuch herbei eilte, um im Sonntagsstaat mit Hemd zu pfeifen. Vielen Dank auch an den schicksten Schiedsrichter, den wir bisher hatten.
So konnte mit einiger Verspätung das Nachholspiel bei schönstem Sonnenschein endlich losgehen. Beide Mannschaften gaben sich alle Mühe, ein schönes Spiel abzuliefern, aber im Vergleich mit dem vorangegangenen Tohuwabohu verlief die Partie eher ereignislos und lahm. Auf beiden Seiten gab es die ein oder andere, eher zufällig entstandene, Chance. Verwandelt wurde aber keine davon. Und so stand es auch zur Halbzeitpause noch 0:0. Die zweite Halbzeit brachte auch nichts Neues. Positiv war, dass wir so zumindest unser Versprechen an Heike halten konnten. Als nachträgliches Geburtstags"geschenk" hatten wir ihr versprochen, dass sie bei diesem Spiel nicht viel zu tun bekommt. Und an der Abwehrleistung der TuSsis gab es diesmal auch nichts zu meckern. Wir danken natürlich auch Chrissy, die sich im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch für die Mannschaft aufgerissen hat (und drücken die Daumen, dass das bis zur Bikini-Saison nicht mehr zu sehen ist ;) )
Schade, dass bei diesem Spiel nur ein Pünktchen rausgesprungen ist, obwohl da auch mehr drin gewesen wäre. Aber wir schieben das mal auf die lange Winterpause und geloben Besserung für den Rückrunden-Auftakt am kommenden Sonntag in Holzhausen.
[doris]
19.02.2011 - auf nach Taucha
Ab ging es zum 2. Hallenturnier 2011. Dieses Mal auch zahlenmäßig gut besetzt. Mit dabei: Chrissy, Heike, Ina, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy & Sandra. Die dortige Mehrzweckhalle bot besonderen Platz für die Fans - durch eine erhöhte Tribune. Was uns zu Gute kam, da wir zahlreich unterstützt wurden.
Aber zum Turnier: die teilnehmnenden Manschaften - uns alle nicht unbekannt - spielten 1 zu 4, jeder gegen Jeden a 12 Minuten. Gastegeber Seehausen/Wiederitzsch, Thekla, Panitzsch/Borsdorf, sowies unsere Nachbarn von West03.
Unser erstes Spiel gegen PaBo endete 0 zu 2, wobei das erste Tor mal wieder ein typisches TuSsis Tor war - die gesamte Definesive einen Tic zu langsam. Das zweite dagegen, kann man nicht anders als ein Traumtor bezeichnen - super geschossen vom Gegner (die Nr.10 wurde auch verdient Spielerin des Turniers =) ).
Das zweite Spiel ging gegen WieSe - welche auch in grün spielten, was für leichte Verwirrung sorgte (da eine Gegnerin ihr Leibchen nicht ganz anzog und es zu dem einen oder anderem Fehlpass kam). Dieses mal konnten wir allerdings ein Unenschieden erreichen. Das Tor für uns erzwang Marie vom Gegner selbst. Der Ausgleich erfolgte im letzten Viertel des Spiels.
Im dritten Spiel traffen wir auf unsere Freunde von West. Wir waren unkonzentriert, der Aufbau stimmte nicht - alles in allem ein schlechtes Spiel von uns. Dies wurde auch mit einer 0 zu 3 Niederlage quittiert.
Darauf folgte das 4te und letzte Spiel - gegen Thekla. Verlieren wir hier, sind wir Letzter. Das kam aber nicht so =). Das Spiel wurde schön von uns gestaltet und befand sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte. Doch wir scheiterten immer wieder an der gut haltenden Theklaer Hüterin (welche auch Hüterin des Turniers wurde). Bis auf Marie, die gleich nach ihrer Einwechselung, das 1 zu 0 für uns schoss. Danach bettelten wir schon etwas um den Ausgleich, dieser wurde uns aber durch Heike erspart. Nach weiteren vergebenen Chancen (Zwinker an Chrissy und Sandra) beendeten wir das Turnier mit einer Traumkombintaion über vier Stationen - was für ein Ausklang. Und mit dem vierten Platz - Punktgleich mit dem dritten, nur schlechterem Torverhältnis.
Zusammengefasst war es ein toller Ausflug - ein schönes Turnier, keine größeren Verletzungen, eine stark spielende Chrissy, gute Stimmung (vor allem durch unsere vielen mitgereisten Fans) und eine saubere Manschaftsleistung. Danke!
[miri]
30.01.2011 - mutige TuSsis im Land der Frühaufsteher
Sonntag früh trauten sich 6 Tussis und 1 Trainer raus zum Turnier in Zorbau. Chris hatte die Aufgabe Chrissy, Ina, Marie, Mary, Miri und Sandra durch das Turnier zu bringen - mit Unterstützung von Geri, Paul und Sebi.
Und wie sollte es auch anders sein, nicht nur der TuB aus Leipzig, sondern auch unsere Freunde vom TSV waren mit dabei. Schnell stellte sich heraus, wie mutig es war bei einem Turnier diesen Umfangs ( 1 zu 4, 2 Staffeln a 4 Manschaften) zu sechst teilzunehmen.
Während alle Anderen nach mind. 4 Minuten ihre komplette Manschaft wechseln konnten, trotzen sich die Tussis mit nur einer Wechselmöglichkeit durch das Turnier. Auch mal eine interessante Erfahrung. Und irgendwie ging es schon, nur leider reichte es nicht um wirklich erfolgreich zu sein.
Aber sowohl Sandra als auch Marie machten ihre Tore. Da wir in unserer Staffel (Farnstädt, TSV, Merseburg und wir) Letzter wurden, hing Alles am Spiel um Platz 7. Gegen Karstädt gelang uns auch ein Unentschieden - welches zum Elfmeterschießen führte.
Da leider Marie, Miri und Sandra nicht trafen, brachten auch Mary's Paraden bzw. gehaltene 9er nichts. Aber im Endeffekt war es ein schönes Turnier mit einem föhlichen 2. Platzierten TSV - Glückwunsch =)
[miri]
2011 - Neues Jahr, neues Glück
Die TuSsis wünschen allen ein frohes neues Jahr!!!

Pünktlich zum Jahresbeginn ist auch die Seite wieder aktuell. Alle Spielberichte sind online, wie auch die Bilder. Dazu wurde das Forum etwas entmüllt.
Im Moment stehen drei Turniere im Raum, sobald es Neuigkeiten dazu gibt, werden diese im Forum bekannt gegeben. Fest steht schon: das Nachholespiel bei Eintracht Leipzig Süd II soll am 20.03., also kurz vor Rückrundenstart, stattfinden.

Auf ein erfolgreicheres Fußballjahr
Eure TuSsis
[miri]
04./08.12.2010 - Weihnachten bei den TuSsis
Natürlich veranstalten auch die TuSsis eine Weihnachtsfeier. Dieses Mal ging es in die Destille. Mit geschmückten Tannenbaum, lecker Buffet, witziger Präsentation, schwierigem Trainerspiel und wilden Mixen feierten fast alle bis in die Nacht hinein. Das Trainerspiel gewann Micha und Chris belegte einen guten zweiten Platz =) Wer noch mal nach schauen will, wie viel er selber richtig getippt hätte: Das Spiel, sowie Präsentation und Fotos sind im internen Bilderbereich online.
Und weil das natürlich nicht reicht, haben wir uns Mittwoch noch einmal als Abschluss vor Weihnachten auf dem Weihnachtsmarkt getroffen. Für die, die es durch Leipzig bei diesen widrigen Witterungsbedingungen geschafft haben, hieß das: lecker Glühwein trinken, lecker Essen und Karussell fahren im Schnee =)
[miri]
14.11.2010 - Dornröschenschlaf zu Hause
Bei schönstem Sonnenschein ging es 12 Uhr zu Hause gegen den TuB. Mit dabei: Heike, Ina, Laura, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy, Steffi & Theresa. Dieses Mal konnten wir Laura auf der Liberoposition und Nancy als Rechtsverteidiger sehen - immer Mal etwas anderes bei den Mädels in Grün.
TuB kam von der ersten Sekunde an gut ins Spiel. Für die TuSsis war es eigentlich schon nach fünf Minuten gelaufen. Aus unserem Spiel beginnenden Abstoß wurde ein Tor und drei weitere folgten - so stand es nach 10-15 Minuten schon 0 zu 4 gegen uns. Eine riesen Entschuldigung an Heike, die wir einfach alleine ließen - Sorry!!
Nach dem 0 zu 4 war das Spiel natürlich schon gelaufen. Nun hieß es wenigstens noch etwas Fußball zu spielen und nicht im Boden zu versinken. Und wenigstens konnte der TuB in den übrigen 45-50 Minuten nur noch ein Tor erzielen.
Zusammengefasst kann man sagen, die TuSsis erwachten zu spät aus ihrem Dornröschenschlaf und machten es dem TuB sehr einfach. Man kann nur unsere beiden Hütern Heike und Mary - die jeweils eine Halbzeit im Tor standen - für ihren Einsatz loben und dafür, dass dadurch schlimmeres ausblieb.
Entschuldigung, an unsere Fans und auch an die Trainer =(
[miri]
07.11.2010 - Regenschlacht bei SpVgg
11 Uhr 30 ging es, bei nicht sehr schönem Wetter, kurz um die Ecke zur Spielvereinigung. Da leider bei dem vorher stattfindendem Jugendspiel kein Schieri anwesend war, pfiff "unserer". Aus diesem Grund verschob sich unser Spiel um 20 Minuten. Das und der Regen, sowie die Kälte zwangen uns dazu, unsere Erwärmung gleich 3 mal hinter einander zu durchlaufen - hat auch was =)
Zum eigentlichem Spiel, mit dabei waren dieses Mal: Heike, Ina, Laura, Marie, Mary, Miri, Nancy, Sandra & Theresa. Ergo, nur ein Feldwechsler. Die TuSsis kamen aber gut ins Spiel und in der Anfangszeit der ersten Hälfte spielten sie offensiv nach vorne, ließen aber ihre vielen Torchancen ungenutzt. Nach dem die Spielvereinigung wach zu werden schien, wurden wir mit schnellem Passspiel ausgespielt . Auch wenn sie nicht unfehlbar waren - vor allem was ihre Manieren betrifft - waren sie doch technisch und spielerisch überlegen.
Bis Ende der ersten Halbzeit konnten wir noch gut dagegen halten, bis das erste Tor fiel. In der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser - eher schlechter. Man ließ den Gegner viel zu sehr spielen und die TuSsis hatten mal wieder ihre Minuten ? und 3 weiter Gegentore. Dagegen konnte auch unsere arme Mary, die in der zweiten Halbzeit für die leicht angeschlagene Heike kam, nichts machen. Insgesamt fielen, trotz starker Paraden 4 Tore. (das letzte Tor war richtig gut - Gratulation an die Nr.10 der SpVgg)
D.h. man verlor einmal mehr mit 5 Gegentoren gegen die SpVgg, nur leider blieb uns dieses Mal das Anstandstor verwehrt.
Aber trotz des bescheidenen Wetters waren wieder viele Fans mitgekommen und hielten tapfer durch. Danke für eure Unterstützung!
[miri]
31.10.2010 - "Variante B" gegen den Tabellenführer
Wie es manchmal so kommt, wie es kommen muss - alle fehlen natürlich auf einmal und das gegen den Tabellenführer. So traten wir zum Heimspiel gegen WieSe zwar mit zwei Hütern - Heike und Mary - aber mit nur sechs Feldspielern an: Ina, Maria, Marie, Miri, Nancy & Sandra.
Dementsprechend gab es für einige ungewohnte Positionen. Marie im Sturm, Nancy als linkes Mittelfeld und Sandra als Libero. Und es hieß natürlich: durchspielen für Alle.
Die ersten beiden Tore gegen uns waren mal wieder typisch TuSsis. Das Erste nach einem Eckstoß ,wobei der Ball sich längst im Aus befand. Aber so lange der Schieri nicht pfeift, muss es nun einmal weiter gehen - also Tor. Das Zweite entstand nach einem Freistoß, bei dem unsere Abwehr (un)glücklich angeschossen wurde und somit der Ball im Tor landete. Davon abgesehen, hatte WieSe nicht allzu viele heraus gespielte Torchancen, was überraschend, aber mit stark kämpfenden TuSsis zu begründen ist.
Von Anfang an wurde gut mitgespielt und gleich die Zweikämpfe gesucht, so dass dem Gegner kaum Platz zum Laufen gelassen wurde. Auch in der zweiten Halbzeit wurde stark gekämpft. Bis auf das 3 : 0, da war die komplette Abwehr einen Schritt zu spät.
Heike hielt, frisch aus dem Urlaub zurück, souverän. Mary hätte fast auf das Feld gemusst, aber nur fast und obwohl sie nicht allzu viel zu tun hatte in der zweiten Halbzeit, war sie da wenn man sie gebraucht hat - auf sie ist Verlass.
Sandra war gewohnt zweikampfstark und auf der fremden Position eine Bank. Es wird wohl mehr als nur diesen einen Einsatz dort geben. Ina ging selbstbewusst in jeden Zweikampf. Miri war hart im Zweikampf aber fair. Sie hat nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz für Ordnung gesorgt. Nancy ist weiter gelaufen, als ihre Füße sie trugen und hat gekämpft bis zum umfallen. Maria war nicht nur zweikampfsuchend sondern auch -stark. Und ballsicher, er klebte förmlich an ihrem Fuß.
Marie war laufstark und kombinationssicher vor allem mit Maria zusammen. Alles in allem war er eine super Mannschaftsleistung, hoffentlich geht es so ordentlich weiter. Nicht nur wir bekamen nach dem Spiel Lob, sondern auch einmal unsere Trainer ' Was sie mit uns angestellt hätten, wegen des großen Unterschieds zu vor zwei Wochen'. Vielleicht lag es auch am Halbzeitgespräch, denn dieses Mal konnten alle angesprochenen Sachen auch umgesetzt werden.
[miri/chris]
24.10.2010 - Sieg in Lausen
An einem sonnigen Sonntag Morgen reisten die TuSsis Chrissy, Ina, Laura, Maria, Marie, Mary, Miri, Sandra, Steffi & Theresa hinaus nach Lausen, um auf einem der schönsten und breitesten Plätze unserer Liga zu spielen.
Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit merkt man allerdings, dass es doch zu früh war. Durch einen Rückpass und dessen verschiedenster Klärungsversuche kullerte der Ball in unser Tor. Was für ein Start ;)
Aber so etwas kennen wir ja und deswegen stecken wir nicht gleich die Köpfe in den Sand. Denn nachdem alle wach gerüttelt waren, fiel auch schon das erste Tor für uns. Glückwunsch an Maria: zum Tor und zum ersten Saisontor der TuSsis!!
Wenige Minuten später konnte auch Sandra ihr erstes Tor erzielen. Was sie sich selber über links vorbereitete, Theresa mitnahm und TOR! Nach einer der nächsten Ecke - davon gab es für die TuSsis zu diesem Zeitpunkt des Spieles mehrere - kam es zu einem Rückpass in die zweite Reihe und auch Miri durfte sich über ihr erstes Tor freuen.
Danach ging erst einmal lange nichts. Lausen hatte zwar keine richtigen Gelegenheiten ein Tor zu erzielen , aber bei den TuSsis lief auch nicht alles richtig. Die Zuordnung war okay, das Spiel nach vorne war super, nur am Abschluss haperte es. So schossen Marie und Theresa oft nur knapp daneben bzw. standen wir ungünstig für einen Abschluss.
Dies sollte sich erst in der zweiten Halbzeit ändern. Nach wieder vermehrten Angriffen und viel, viel Platz, gelang es Laura auch ihr erstes Tor zu erzielen. Lieder war dies, das einzige Tor der zweiten Halbzeit - man hatte das Gefühl, dass nach so vielen Schüssen Richtung Tor einfach die Kraft für Weitere fehlte.
So wurde das Spiel relativ unspektakulär aber nicht schlecht von uns zu Ende gespielt, gegen Lausener die uns viel Platz ließen und am Ende auch nur noch zu sechst auf dem Platz standen (gute Besserung an dieser Stelle).
Als das Spiel vorbei war, konnten wir endlich einmal wieder gemeinsam mit und zu unseren Fans jubeln und uns über die ersten drei Punkte freuen.
[miri]
17.10.2010 - Erster Punkt erarbeitet
Am Sonntag fanden sich Chrissy, Claudi, Ina, Laura, Maria, Marie, Mary, Miri, Steffi & Theresa zu Hause gegen PaBo ein - nur leider der Schieri nicht. Und so sprang Rolli ein, der souverän pfiff.
Von Anfang an fanden die TuSsis ins Spiel. Man merkte auch das PaBo Druck hatte hier 3 Punkte zu holen. Obwohl die TuSsis nicht überragend spielten, so war doch der Kampfgeist da. Und durch gute Defensivarbeit und Zweikampfverhalten wurde PaBo ein Punkt abgetrotzt.
Der Gegner suchte zwar häufig den Abschluss, aber Mary konnte in ihrem ersten kompletten Spiel, auch mit Hilfe der Abwehr zu Null halten. Leider blieben unsere wenigen Konter ungenutzt, so dass wir am Ende Unentschieden spielten und unseren ersten Punkt feiern konnten. Die gute Laune wurde leider durch Claudis Verletzung am Knie getrübt, die sie sich bei einem Zweikampf zuzog und nun sehr lange ausfallen wird.Gute Besserung und Kopf hoch!!!
[miri]
10.10.2010 - Pokalspiel beim TSV
Nach zwei Wochen, durch Regen bedingter spielfreien Zeit, ging es nun endlich wieder auf den Platz.
14 Uhr traten Chrissy, Doris, Heike, Ina, Maria, Marie, Mary, Miri, Nancy, Sandra & Theresa zum Pokalspiel beim TSV an. Das Ergenbis: 0 zu 2 war zwar im Vergleich zum kürzlichen Aufeinandertreffen mit dem TSV besser, aber das Spiel nicht. Bei dem Versuch zu kämpfen und Einsatz zu zeigen, wurde leider das Spielen vergessen.
Die Abwehr stand ganz solide, Ina und Doris zeigten auf Links viel Einsatz und lange konnte das 0 zu 0 gehalten werden. Beide Tore wurden erziehlt, da der TSV unbedrängt durch das Mittelfeld kam und die abgewehrten Torschüße abstauben konnte. Durch fehlende Bewegung, konnte kein Angriff ruhig aus der TuS Abwehr heraus gestaret werden. Die Torchancen - mal wieder Mangelware - enstanden meist durch Konter, welche leider unverwertet blieben.
Im Allgemeinen fehlte die Abstimmung und die Verbindug zwischen Abwehr und Mittelfeld. Aber der Einsatz war in Ordnung, es wurde sich zum Beispiel auch nach dem zweiten Gegentor nicht aufgegeben. Obwohl man gegen einen heute nicht ganz so starken TSV auch hätte gewinnen können/ müssen.
Nun heißt es aber die Köpfe nicht hängen zu lassen und aus diesem Spiel zu lernen, damit wir beim Heimspiel nächsten Sonntag mehr zeigen, was wir eigentlich können.
Einen großen Dank noch an unsere Fans - obwohl auch euer Rufen leider alles nichts half. Und viel Erfolg im Pokal natürlich an den TSV!!
[miri]
19.09.2010 - Zu früh für Fußball
Zum ersten Mal seit langen, ging es wieder früh raus.
Chrissy, Heike, Ina, Laura, Maria, Mary, Miri, Nancy, Sandra & Theresa fanden sich zum 11 Uhr- Spiel in Lützschena- Stahmeln beim SV Sternburg ein.
Man merkte deutlich, dass noch nicht alle wach waren. So ließen wir Lützschena- Stahmeln viel Raum zum Fußball spielen. Und fingen gleich in der ersten Halbzeit 3 Toren gegen uns.
Die zweite Halbzeit, die besser war als die Erste, konnte das Ergebnis aber auch nicht mehr retten. Und während dieser Halbzeit kam es auch zu Mary's - die für Heike ins Spiel kam - spektakulären Ball- auf- der - Torlinie - Rettungsaktion die uns allen das Herz höhere schlagen lies ;)
Am Ende stand es dann 0 zu 4 gegen uns. Und wir fuhren mal wieder ohne Punkt nach Hause.
[miri]
12.09.2010 - Zu Gast bei Freunden
Bei schönstem Sonnenschein fanden sich Chrissy, Claudi, Heike, Ina, Laura, Marie, Mary, Miri, Nancy, Sandra und Theresa 14 Uhr in Böhlitz beim TSV ein. Wieder kamen die TuSsis gut ins Spiel. Durch viel läuferischen Aufwand, gutes Zweikampfverhalten und verbessertes Stellungsspiel liesen die Mädels in Grün kaum Lücken für den TSV.
So gelangem dem TSV auch nicht allzu viele Angriffe auf das Tor. Aber noch in der ersten Halbzeit kam Ulle frei zum Schuß, den unsere Heike nicht halten konnte. 1 : 0. Das nächste Tor fiel in der zweiten Halbzeit, nach Gewussel im TuS- Straftraum, wie auch das dritte - ein verlängerter Kopfball nach Freistoß.
Und obwohl der TSV 3 : 0 führte, liesen sich die TuSsis auch in der zweiten Halbzeit nicht hängen, sondern hielten sich gut im Spiel und arbeiteten sich viele Ecken heraus. (Nach Ecken hätten wir gewonnen ^^).
Nancy und Sandra waren häufig vor dem Tor des TSV zu finden - was sehr gut aussah und bestimmt auch bald mit dem ersten Tor belohnt wird. Weiterhin behielt Theresa im Mittelfeld sehr gut den Überblick und Claudi arbeitete in der Abwehr stark, sowohl nach hinten als auch nach vorne.
Und auch wenn am Ende das Ergebnis mal wieder nicht gut aussah, haben wir doch das letzte Spiel wett gemacht.
So konnte man entspannt an das anschließende, vom TSV organisierte Grillen gehen. Danke an der Stelle für das gemütliche Beisammensitzen. Man trifft sich ja schon in drei Wochen wieder zum Pokalspiel - mit hoffentlich mehr Toren für die TuSsis.
Ein besonders großes Dank geht natürlich an unsere Fans für die super Stimmung und mal wieder lautstarke Unterstüzung.
Bis Sonntag bei Lützschena.
[miri]
05.09.2010 - Saisonauftakt
Unseren Ligaauftakt starteten wir zur neuen Heimspiel- Anstoßzeit 13 Uhr.
Nach langer Sommerpause fanden sich: Chrissy, Claudi, Heike, Ina, Marie, Mary, Miri, Nancy, Sandra, Steffi und Stephanie wieder ein.
Durch altbekannte Probleme konnte leider unsere "Spanien" Maria nicht auflaufen. Dafür waren Ina nach langer Verletzungspause und Steffi nach ihrem Spanienaufenthalt wieder zurück.
Das Spiel startete gut, alle waren offensichtlich wach und bereit für die neue Saison. Leider kippte dies und vor allem in der zweiten Halbzeit schienen die Mädels in Grün nicht mehr richtig mitzuspielen. Holzhausen (ex ATV) war zwar nicht von Anfang an besser, konnte aber fast alle seine Torchancen nutzen bzw. umsetzten. Und obwohl Heike wie immer stark hielt, sind doch 5 Tore gegen den TuS gefallen. Und weder Chrissy, Marie , Miri und Sandra konnten ihre Chance nutzen, so dass die TuSsis torlos blieben. Sowohl Chrissy die viel verhinderte und viele Bälle rausschlagen konnte als auch Marie die im Mittelfeld offensiv, als auch defensiv stark spielte, konnten das Spiel nicht mehr drehen. Merklich war auch der Einbruch, als Stephanie verletzungsbedingt nicht mehr mitspielen konnte - Gute Besserung an dieser Stelle. Auch Heike blieb leider nicht unbeschadet, so dass unsere zweite Torfrau Mary wieder einmal zum Einsatz kam.
Und wenn auch das Spiel nicht unser Bestes war, folgte danach noch unser Auftaktsgrillen mit unseren Fans bei schönstem Wetter. Danke das ihr dageblieben seid.
Und nächstes Mal wird es hoffentlich besser.

[miri]
 
13.06.2010 - Sommerturnier zum 60-jährigen Bestehen des SV Eintracht Leipzig Süd
Ein knappes Jahr nach ihrem allerersten Spiel fanden sich die TuSsis aus Leutzsch auf dem Platz ihrer damaligen Gegner ein.
Außer den Leutzscherinnen und den beiden Damen-Mannschaften der Gastgeber waren noch die Frauen vom Röthaer SV, vom ASL Eisleben, vom SV Sternburg Lützschena, SV Thekla, der SpVgg Leipzig, vom Roten Stern, vom ESV Delitzsch und von unseren Nachbarn, dem TSV Böhlitz-Ehrenberg zugegen.
Die Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt und dann ging es mit leichter Verspätung (einige Teams waren im Stau stecken geblieben) kurz nach 14 Uhr los.

Chrissy, Claudi, Doris, Heike, Laura, (Spanien-)Maria, Marie, Miri, Nancy, Sandra und Theresa mussten nicht befürchten, dass sich die damalige 0:12-Niederlage wiederholen würde. Erstens haben die Mädels dazu gelernt, zweitens dauerte ein Spiel nur 13 Minuten und drittens haben wir ja inzwischen Heike im Tor!!
Das erste Spiel bestritten die TuSsis gegen Eintracht Leipzig Süd und das sah richtig gut aus. Leider flutschte dann doch noch ein Ball an Heike vorbei ins Netz und es gelang nicht, selbst noch eines zu schießen. An sich aber ausgeglichene 13 Minuten. Nur die veränderte Aufstellung, die die Trainer mal ausprobieren wollten, sorgte anfangs für etwas Verwirrung. Aber nachdem Miri und Nancy mit den Köpfen zusammen geknallt waren (Nancys Beule wuchs auch bis Ende des Turniers noch richtig schön an) und so ihre Reviere abgesteckt hatten, gab sich das wieder.
Die folgenden Spiele gegen TSV Böhlitz - Ehrenberg, ASL Eisleben und SpVgg Leipzig endeten alle 0:0 und somit qualifizierten sich die grünen Mädels für das Spiel um Platz 5.
Auch diese Partie bestritten die TuSsis energisch und vermieden wiederum jegliche Gegentreffer. Allerdings war die generische Defensive ähnlich erfolgreich und so blieb auch der Kasten des ESV Delitzsch sauber und der Gewinner musste im 9-Meter-Schießen ermittelt werden. Für die Leutzscherinnen durfte zunächst Laura ran, leider hielt die Hüterin ihren guten Schuss. Danach schoss Marie.... leider vorbei. Darüber ärgerte sie sich selbst am meisten. Aber, liebe Marie, das ist doch kein Weltuntergang und wir wissen ja, dass du es eigentlich kannst! Zuletzt versuchte noch (Spanien-)Maria ihr Glück (zu dem wir sie erst zwingen mussten ) und knallte den Ball lässig in die Maschen.
Die gegnerischen Schützen hatten es nun mit Heike zu tun und die hielt - natürlich - den ersten Versuch. Leider pfiff der Schiri das als ungültig ab und beim zweiten Versuch wurde Heike überlistet. Heike hielt noch einen weiteren Schuß, aber 2 gingen doch rein.
Somit mussten sich die Mädels vom TuS doch noch geschlagen geben und mit Platz 6 vorlieb nehmen. Was aber keiner sondelich schlimm fand, da wir das erste Mal seit dem Bestehen unserer Mannschaft bei einem Turnier NICHT LETZTER geworden sind. Zur Belohnung gab es bei der Siegerehrung einen hübschen Pokal (So, jetzt haben wir drei davon. Wo bleibt die Vitrine, Chrissy?) und eine Urkunde! Und um dem erfolgreichen Tag noch zu krönen, wurde unsere Heike zur Spielerin des Turniers gewählt! Wir können echt stolz auf unsere Star-Torhüterin sein und liegen ihr zu Füßen. Einen herzlichen Dank an die Organisatoren und den Moderator (der irgendwie stark an DJ Ötzi erinnerte ), wir kommen gerne wieder! Danke auch an das diesmal eher kleine Fan-Grüppchen und an unsere Multimedia-Crew!

[miri]
Tabelle 2010/2011
PlatzMannschaftSTP
1.SpVgg 1899 Leipzig1856:1348
2.SpG Wie/See1847:1044
3.TSV Böhlitz-Ehrenberg1834:2527
4.SV Eintracht Leipzig-Süd1833:2627
5.TuB Leipzig1836:2426
6.SV Panitzsch/Borsdorf1821:1825
7.FC Eintracht Holzhausen1831:2824
8.SV Lützschena-Stahmeln1830:4424
9.TuS Leutzsch188:448
10.SG Lausen185:692